Von spitzen Ohren und der Hoffnung im Dunkeln – Laudatio zur Ausstellung mit kleinen Illustrationen von Leo Lysdanser im Helheim zu Leipzig/ 02.11.2014

Herzlich willkommen, liebe Freunde.

Heute begehen wir den Abend der Vernissage von Leo Lysdanser´s Werken. Sie hat uns kleine Illustrationen geschaffen aus der Welt der Feen und Elfen, Bruchstücke einer aus unserem Universum herausgefallenen Wirklichkeit, denn, dass Feen und Elfen real sind mag doch hier kaum einer in Zweifel ziehen wollen.

Ganz Irland weiß es, ganz Island weiß es und auch andernorts wissen Menschen von den kleinen Wuseln, die manchmal hinter Steinen liegen und lächeln, die flirren und leuchten und Leben zu beeinflussen in charmanter Lage sind.

Im Vorgespräch mit meiner Tochter Laura, einer fünfjährigen Spezialistin, ja Expertin auf dem Gebiet der Kleinstwesenheiten, erfuhr ich Erstaunliches und Logisches. Zum Beispiel, warum Elfen und Feen spitze Ohren haben …

Also sperrt eure auf:

Bei Menscheneltern ist es ja so, dass, wenn ihre Kinder Unsinn machen, die Erwachsenen oft mit solchen Sprüchen kommen, wie:
„Dir werde ich mal die Hammelbeine lang ziehen.“
Was bei den Kindern dann für Erheiterung sorgt und fehl geht, schließlich sind Menschen keine Hammel und dementsprechend, kausal abgeleitet, haben Menschenkinder auch keine langziehenswerten Hammelbeine.

Nun sind Elfen- und Feenmuttis nicht nur schöner als zum Beispiel die in Kaufland oft marodierenden Bockwurstmenscheneltern, sondern auch weiser – und deshalb sagen diese in ihrer feinen, leisen und unaufgeregten Art:
„Dir sollte ich mal dringend die Ohren lang ziehen!“
Was auch sofort und konsequent erfolgt und eben dann auch nicht für Erheiterung sorgt.

Da nun alle Kinder, eben auch Elfen- und Feenkinder, Unsinn machen – psychologisch erklärt sich dies aus der Funktion der Kleinhirne, die ja noch nicht durchorganisiert sind und dadurch ihren Sinn als logisch empfinden, wobei die Feen- und Elfenwelt das kindliche Tun gern in die Verwirrtheitsecke schiebt – kommt es unweigerlich zum Zug – und zwar einem echt langen.

Dass nun – und seien wir doch mal ehrlich, Spock mit seinen spitzen Ohren ist doch trotzdem ein feiner Kerl – die langen Ohren der Elfen und Feen nicht so ins Gewicht fallen liegt wiederum an der Größe der Kleinen.
Feen und Elfen sind gemeinhin so lang wie mein Handteller rechts breit ist – obwohl meine Tochter Laura felsenfest der Meinung ist, dass dies nicht stimmt und Elfen und Feen nur so groß sind wie Glühwürmchen.

Mein Schwager – ein genialer Physiker, dessen Werke schon im Weltall herum flogen – erläuterte mir die Helligkeit der Feen und Elfen damit, dass das schnelle Flattern der Flügel – und das dadurch gebrochene Licht – für eben jenes faszinierende und sagenhafte Flirren und Strahlen sorgt.

Nun kenne ich jedoch einige Feen und Elfen persönlich. Und die sind schon etwas höher als meine Handteller breit sind.

Da wäre Bobo von Bobo In White Wooden Houses – oder unsere Leo, die ihr Feensein zwar gut versteckt, aber falls Ihr ihr einmal ganz genau in die Augen schaut, liebe Freunde – dann seht Ihr, dass da etwas aus einer anderen Welt in ihr ist – versucht es mal – es funktioniert.

Innen drinne Fennwelt - Leo Lysdanser!

Innen drinne Fennwelt – Leo Lysdanser!

Und bei den herausgewachsenen Feen und Elfen wie Leo oder Bobo – oder zum Beispiel Björk – sieht man ja dann gar keine langen Ohren – ha.

Dies, Ihr aufmerksamen Zweifler und Nörgler, hat nun damit zu tun, dass beim Herauswachsen die Feen und Elfen ihre Fokusierung vom Unsinn-Machen wegdrehen und die Übermutter aller Wusel, nennen wir ihn heute einfach mal Buddha, das Rad der Erkenntnis dreht und ihnen ganz viele Windungen und Spiralen ins Gehirn zaubert, damit das Leben außerhalb der Wälder rund läuft und sie schnell schalten können, während der gemeine Bockwurstmensch noch echauffiert an der Fleischtheke steht.

Leo gibt da sogar Wahrheit preis und sagt:
„Ich möchte mich an dieser Stelle von „Rosa-Zucker-Zahnweh-Gitzerelfen“ distanzieren. Elfen, Trolle und Kobolde sind Sinnbilder der Natur, die uns umgibt, mit all ihren Launen und kleinen Wundern. Meine Elfen tragen Tätowierungen, keine Schwerter, meistens Spiralen (hab ich doch gesagt vorhin – Anm. des Autors) und Blätter als Symbole ihrer Verbundenheit mit dem natürlichen Kreislauf.“

Auch zu ihrem Nachnamen Lysdanser gibt es eine schöne Mär – denn das ist es, was Elfen und Feen – und ganz besonders die Herausgewachsenen – nämlich auf Erden tun, sie erzählen schöne Geschichten:
„Grob übersetzt,“ so sagt Leo Lysdanser „heißt es Licht-Tänzer. Nach einem, nur leicht alkoholisierten, Abend im 1880 kam einer der Gäste auf mich zu und fragte warum ich denn immer gen Himmel sehe. Ich antwortete etwas verdutzt (verdutzt ist ein Wort, welches herausgewachsene Feen und Elfen gern benutzen – Anm. des Autors), dass der Mond und die Sterne gut zu sehen seinen und es seltsam wäre, eben nicht nach oben zu sehen. Daraufhin lächelte der nette ältere Herr und meinte: „Nur wer nach den Sternen schaut, sieht die Hoffnung auch im Dunkeln.““

Somit bleibt mir – dem Autor dieser Laudatio – eigentlich nichts mehr zu sagen, hat doch unsere Herausgewachsene Leo alles in ihre Bilder gepackt, was unsere Herzen berühren soll.

Doch – eins noch – und dann ist wirklich Schluss hier mit der Rederei und Langweilerei.

Prost! Und seid charmant zueinander. Da freuen sich die Feen und Elfen und flattern mit den Flügeln – und hin & wieder gibt es etwas Feenstaub und Ihr lernt fliegen.
Danke für die Aufmerksamkeit.
Volly Tanner, Leipzig, der 30.10.2014

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Portrait abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s