Räder, die Spaß machen (Portrait Frank „Kutte“ Müller)

auch schon im BLITZ! Halle/ Saale

Halle hat viele interessante Menschen zu bieten. Humankapital nennt das „Der Neoliberale“ – aber gut ist es trotzdem. Frank Müller – seines Wirkens Chef von „Kuttes Bikeschmiede“ ist ein Solcher. Der in der südlichen Eifel gebürtige Fahrradwissende lebte schon in Flensburg, im Westharz, im Ostharz, in Bayern, später wieder im Ostharz und hat nun Anker geworfen in Halle. Seit Jahren, seit 2006. Er betreut schon vier Jahre den Semiprofi Henner Rödel und kam darüber zu Dr. Mechel und dessen – auf dem Innenhof der Mensa Am Harz ansässigen Radfreunde- und Verleihverein Hinterrad e.V..

kutte by vt

Bevor Kutte – der Nickname ist ein Überbleibsel seiner wilden Bikerzeit – nun Anfang des Jahres seine Bikeschmiede übernahm, war er schon dreieinhalb Jahre Werkstattleiter in einer hiesigen Radschrauberei. Übers neue Geschäftsfeld sagt der Profimonteur schmunzelnd und voller Optimismus: „Schrittweise wollen wir hier einen funktionierenden Geschäftsbetrieb aufbauen. Der Hinterrad e.V. verleiht die ersten zwei Jahre weiterhin, aber langsam soll der Schwerpunkt sich verlagern – auf Neubau, Umbau, Pimp. Dabei geht es nicht zuvorderst ums Verkaufen von Rädern. Es geht um den Umbau, den Zuschnitt auf die Bedürfnisse des Radbesitzers. Ein Rad, das kneift, kann keinen Spaß machen.“

Kutte betreut auch das 24-Stunden-Seeburg-Rennen, bietet einen Laufradservice (d.h. er bringt Rad zum Fahrer des Rennens, der Probleme hat), gewährleistet weiterhin eine Tag- und Nachtbereitschaft für die Jugendherberge, das Hotel Esprit und den ADFC und Rad- und Segeltouren auf und um den Süßen See stehen auch in seinem Portfolio. Und Kurse, wie: „Am Rad schrauben für Frauen“ – klingt erstmal eigenartig, ist aber ein Renner, wollen doch Frauen auch gern ohne Männerschmunzeln schrauben können. „Es geht da auch um Tricks und Tipps, Putzen dient da vor allem dem Werterhalt und dem technischen Erhalt – und das muss man auch erstmal richtig können – und wo was wie funktioniert.“

Am 27.05. wird Kutte auf dem oberen Boulevard von 14 bis 18 Uhr sein Können und seine Räder zeigen. Zur Veranstaltung „Es ist Gründerzeit – selbstverständlich selbstständig!“ und seine Kurse vorstellen und Tipps geben. Nehmt sie ruhig an!

www.kuttesbikeschmiede.homepagestart.de

Text & Bild: Volly Tanner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Portrait abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s