Tanners Interview mit Xenia von „Spätes Glück“: Ich muss sagen, in den letzten Jahren macht sich der Deutsche echt gut!

erschien schon in der Leipziger Internetzeitung:

Xenia kommt aus Novosibirsk – und wenn sie lacht strahlt eine ganze Straße. In diesem Falle ist es die Guthsmuthsstraße im Leipziger Westen, wo sie mit ihrem Freund Tim einen Laden namens „Spätes Glück“ betreibt. Was dies ist und soll und wohin die Reise geht fragte Volly Tanner bei einem Schluck schwedischem Bier:
Guten Abend Xenia. Du betreibst mit Deinem Holden in der Guthsmuths-Straße das kleine, schnuckelige Etablissement „Spätes Glück“. Das klingt ja erst einmal wie eine Senioren-Partnervermittlung mit Wirlpool. Was ist es aber in Wirklichkeit?

Das ist es wirklich! Die Senioren ab 20 können bei uns vorbeikommen, Kaffee oder Tee mitnehmen, in der Büchertauschbörse schmökern und warten bis das andere Geschlecht auftaucht, um dann die Angel auszufahren! Der Schuss in den Getränken beschleunigt dann das Kennenlernen mit hoher Sicherheit zusätzlich!
Falls doch nichts dabei sein sollte tröstet man sich mit schwedischen, russischen oder mitteleuropäischen Spezialitäten und oder Bieren, aber auch Spirituosen und Palinka.

Xenia beschienen - mit guten Ideen für ein Spätes Glück!

Xenia beschienen – mit guten Ideen für ein Spätes Glück!

Nun hörte ich aus dem Dunstkreis gerüchtehaft, dass Ihr Euch mit dem Gedanken tragt, jungen nachwachsenden Kulturpflänzchen eine Bühne zu geben. Wer soll sich angesprochen fühlen und wie soll das hier in dieser Mini-Lounge denn funktionieren? Zum Beispiel rein platzmäßig?

Ja, das stimmt. Ab 2015 wollen wir jungen Poeten und Schreibern eine winzige Bühne bitten, auf der sie sich ausprobieren können.
3-4 Lyriker pro Veranstaltung können ihre Gedichte, Prosa u.ä. vortragen und ausprobieren, ob es überhaupt ihr Ding ist und wie es bei ihren Freunden, Familie, anderen Gästen ankommt. Wir haben nur 23m² Platz, somit ist die Besucherzahl überschaubar und junge Talente lesen nicht vor halbleeren Hallen. Stehend, oder mit eigenem Stuhl – alles möglich – so lange der Platz reicht.

Du selber kommst aus Novosibirsk, steht auf Deinem Facebook-Profil – also aus der Kälte, wenn ich mal meine Vorurteile teilen darf. Du bist aber im Kontakt eher sonnig-mediterran. So als Hineinwachsende in die deutsche Mentalität – wie ist diese denn für Dich?

Ich muss sagen, in den letzten Jahren macht sich der Deutsche echt gut! Wird aufgeschlossener, rebellischer, witziger und immer unpünktlicher!
Nein, Spaß bei Seite – ich arbeitete in letzter Zeit EU-weit und dabei habe ich uns immer mehr lieben gelernt! Wir sind toll so wie wir sind, uns fehlt es manchmal an Selbstbewusstsein, aber es gibt einfach Tugenden und Werte wegen derer wir auch in anderen Ländern gefragt sind; diese sollten wir nicht verlieren sondern eher fördern. Auch wenn Bürokratie nicht immer leicht ist – jetzt ist ja Stoiber in der EU dafür verantwortlich, wird es nur noch besser!!!

Ich sah vor Kurzem bei Euch doch tatsächlich zur Schweden-Woche IKEA-Bier. Was es alles gibt. Was sind denn die nächsten Specials – und wie erfährt der interessierte Spätscharwenzler von seinem Glück?

Als nächstes können unsere Gäste zum Feierabend bei uns leckere, selbst-gemachte Suppen und Sandwichs abholen. Unsere aktuellen Specials sind sowohl auf Facebook zu finden (auch Anregungen/Wünsche werden entgegengenommen) als auch beim gemütlichen Quatschen am Tresen …

Wie hat es Euch nach Leipzig getrieben?

Tim kommt aus Leipzig und ist immer wieder zurückgekehrt, obwohl er auch relativ viel unterwegs war. Und von der Liebe gerufen hat es mich auch hergezogen …

Was habt Ihr mit Eurem „Spätes Glück“ denn in den nächsten Wochen noch vor?

Die Adventszeit steht vor der Tür, da werden wir unsere Besucher mit Plätzchen aus eigenem Backofen und Glühwein verwöhnen. Außerdem wollen wir unseren Besuchern den Geschenke-Einpackstress abnehmen und bieten ab dem 28.11. einen Einpack- und Geschenkaufbewahrungsservice an.

Wie erreichen Euch nun aber die jungen Nachwachsenden, die sich kulturell im Glück versuchen wollen?

Durchs Facebook-Profil „Spätes Glück“ oder über Telefon, zu finden auf unserer Google-Seite. Für einen ersten Eindruck wäre natürlich aber auch ein persönliches Treffen im Laden förderlich, der angehende Künstler sieht die Örtlichkeiten und man kann sich abstimmen …

Danke für Deine Antworten!
https://www.facebook.com/pages/Spätes-Glück/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KÜNSTLERINTERVIEWS abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s