Über 30 Brücken musst Du geh´n. – Volly Tanner trifft Uwe Brückner

erschien schon im Port01:

Mit Uwe Brückner an der Theke der Tante Manfred zu sitzen hat etwas Kultiges. Der Mann ist immer unrasiert, die Luft schwanger von Rauch und Gesprächen, in der Ecke steht ein ramponiertes Klavier und die vorherrschende Farbe ist so ein Bohemé-Sepia, so ein Dissidenten-Grau, fast schon ein Blixa-Bargeld-Schwarz.

Im Januar, genauer in der Nacht vom 08. zum 09. geht Brückners Late Night Show „über brücken“ in die 30. Runde und hat sich somit im Neuen Schauspiel Leipzig, am matschigen Hintern des Leipziger Westens, bestens etabliert. „Auch wenns komisch klingt: es gab und gibt bestimmt nicht den „Lieblingsgast“!“ beantwortet der Ex-Plauener die Frage nach demselben und fügt hinzu: „Aber sehr unterhaltsam waren die Abende mit Clemens Meyer. Hansi Noack war auch witzig, obwohl ich ihn nicht überreden konnte, auf seiner Geige vorzuspielen, Steffen Henke von der Initiative „Fließendes Geld“ ist ein eloquenter Gesprächspartner gewesen, mit dir wars groß – und du hast gesungen…und nicht zuletzt war Donis ein lustiger Gast.“ Da interpretiert das Kulturfeuilleton doch gern auch mal eine Schlachtfeldbeziehung zwischen die beiden Bühnenrecken Donis und Brückner. Schmunzelnd meinte dazu der „über brücken“-Moderator: „Kampfgebiet? Schlachtfeld? Ich sehe kein Spannungsfeld, keinen Grund für Auseinandersetzung zwischen Donis und mir, schliesslich machen wir im NSL Leipzigs einzige Late Night! Sollte Donis aber mit biochemischen Waffen aufwarten – dann kann ich für nichts garantieren…“

Volly Tanner privat

Volly Tanner privat

Gerade stehen auch neue Publikumsbeglückungskonzepte in den NSL-Startlöchern: „“shake your moneymaker!“  – damit holen wir den Funk zurück nach Leipzig. Alle acht Wochen ist diese Party (mit Live-Gig) zu erleben – das nächste mal am 16.02. mit Pecco Billo aus Münschen. Und mit „Jäzz ist der Retter!“ ist bereits ein neues, verrücktes Unterhaltungsformat im Anmarsch: vielschichtig, weil mehrere – nahezu alle Sinne gereizt werden…Premiere ist am 11.01.2013.“
Brückner lächelt, durchforstet das Port01 auf der Suche nach Late Night Themen und zeigt auf die Partybilder. Den Fotografen hätte er auch gern einmal als Gast.

über brücken – die Late Night, Dienstags im Neuen Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29, 21:30 – 23:00 Uhr

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Portrait abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s