Beziehungskram – damit soll jeder selber fertig werden (Volly Tanner trifft Buzz Dee)

erschien schon in der Leipziger Internetzeitung:

Einmal Knorkator, einmal In Extremo, einmal Bell, Book & Candle und einmal Mister X – das sind die BUZZ DEE´s um den umtriebigen Buzz Dee, den einzigen bei Knorkator mit einer richtigen Frisur. Am Frauentag kommen die Herren zu den Damen nach Leipzig, ins WERK II. Da stellen sich doch fragen. Und die stellte Volly Tanner dem Chef, dem Buzz Dee eben:

Highhow BUZZ DEE. Dich & Deine Freunde am Frauentag. Das wird das schöne Geschlecht freuen. Ists nun aber die Möglichkeit für die Männer der feiernden Frauen, mal richtig abzusumpfen oder seid Ihr schon das Schlüpferstürmergespann, dass extra zum Frauentag die weiblichen Herzen umgarnen will?

Auch der Frauentag kann uns da nicht umstimmen, viele Frauen im Publikum sind immer eine Augenweide, aber unser Rock ist grenzenlos auch in Bezug auf die Geschlechter. Wir haben uns geschworen, nach den ganzen Erfahrungen mit dem Musikmachen, keine Schere im Kopf zu haben und endlich auch Sachen zu machen, von denen andere sagen würden „Das kann man doch nicht machen“, aber genau das ist doch auch das Interessante. Anders hätten solche geistreichen Texte wie JAJA NEENEE gar nicht entstehen können. Absumpfende Frauen sind uns wie nachdenkliche Männer genauso lieb wie anders herum.

Die BUZZ DEE´s – was für ein Bandname! Da hat die Kreativabteilung ja Überstunden gemacht. Oder gab es nicht genug Zeit – aufgrund des Erfolgsdrucks – für einen anderen Namen?

Eigentlich hatten wir die Idee zu „BUZZ DEE`S BAURN“, aber erstens klingt das eventuell zu sehr nach Mittelalter, und das würde uns vielleicht in diese Ecke drücken, zumal ja Morgenstern auch aus dort her seine Erfahrungen gesammelt hatte und zweitens hätte sich den meisten nicht der Witz erschlossen, weil der Nachname von Buzz Dee unbekannt ist, der ist nämlich Baur ohne „e“. Und dann kam ein Grafiker mit dem Buzz Dees und der Brille um die Ecke und zack: das wars. Also auch eine Bauchentscheidung und …. ja, sie kam uns gerade Recht ohne nachzudenken. Man sollte im Leben immer mal mehr der Intuition folgen und sich über den großen Erfolgsplan nicht so viel Gedanken machen, wenn wir geile Sachen machen, dann kommt neben dem Spaß auch der Rest und vor allem haben dann die Leute auch was von ihrem Geld und verplempern ihre Zeit nicht auf langweiligen Konzerten.

Steffen Holly hat 20 Jahre lang den Bass verbuddelt gehabt – nun, bei Deinen BUZZ DEE´s brummelt er wieder. Was hat Steffen denn zwischen den Tieftönerzeiten gemacht?

Er hat den Bass nach dem vielen Frust mit Bandprojekten im Keller versteckt und in Plattenfirmen und einem Verlag gearbeitet. Seit mehr als 10 Jahren ist er Spezialist für Musiktechnologien und Lizenzierungen und aktuell in der Berlin Start-Up-Szene als CTO beim Personal Radio AUPEO!. So kriegen wir zeitgemäße Professionalität in unsere Auftritte abseits der Bühne.
buzzdeespromo
Textlich wollen die Leute ja bestimmt Knorkator-Ähnliches hören – wie, wenn Kai Uwe Kohlschmidt auftritt, da schreien auch alle „Born in GDR!“. Was gibts aber von Euch wirklich?

Die Texte müssen einzig und allein einer Anforderung genügen: sie müssen einen offensichtlichen oder hintergründigen Humor bedienen. Einfach nur eine Kopie von KNORKATOR zu erwarten wäre einfallslos, wir haben ja Einflüsse aus allen Ecken zu verwerten und was nicht allen 100%ig gefällt, bleibt auf der Strecke. Eines behandeln unsere Texte nicht: Beziehungskram, damit soll jeder selber klar kommen.

In Eurer Bandbeschreibung kursiert der Verweis auf ein neues Musiksubsubsubgenre: „Alternative-Metal-Country-Elektro-Blues-Pop“. Wie soll sich denn da der gepflegte Fan kleiden? Langhaarig mit Cowboyboots und Hornissensonnenbrille?

So ungefähr, aber viel wichtiger: genau wie wir vorgehen: Was einem passt und was einem absolut gefällt, das sollte man ohne Rücksicht auf den Anlass oder die Freunde auch anziehen, Punkt.

Gibt es auch ein Produkt zur Tournee? Ne Platte, ein Fiolm, ein Buch, Unterhosen?

Merchandising ist zweifellos sehr wichtig, aber wir nehmen diese Tour auch als Test für uns selber, denn vor allem muss die Musik funktionieren und die Präsenz auf der Bühne die Leute überzeugen. Selbstverständlich gibt’s auch die CD zur Tour, die ja MITKOMM heißt und letzte Jahr herausgekommen ist, aber wir konnten auf Grund der Knorkator Termine letztes Jahr nicht live spielen. Und aktuell haben wir auch eine limitierte 10inch Vinyl EP im Angebot, die gibt es nur auf der Tour oder in unserem Facebook Shop.

Und hier noch Platz für eine, in den Jahren erwachsene BUZZ DEE Weisheit: Mach mal, sag Schlaues:

„Jaja, Neenee!“

Danke, Buzz und viel Spaß in Leipzig!

Danke!!! Den werden wir haben.

Die BUZZ DEE´s – Live in Leipzig, 08.März 2012; WERK II
<http://www.buzzdees.de/Buzz_Dees/Start/Start.html&gt;

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KÜNSTLERINTERVIEWS abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s