Das letzte Wort hat….Thomas (ThoWi) Wilde

erschien auch schon im FRIZZ LEIPZIG:

Das letzte Wort in diesem Monat hat Thomas Wilde. Der 53jährige Lehrer für Englisch und Deutsch ist Leipzigs Comicorganisator Nummer eins. ThoWi steht mit seiner holden Frau hinter dem Erfolg des Comicstammtischs, macht in Radio und zelebriert einmal im Jahr den mittlerweile kultigen Comocgarten im September. Und er ist stolz, ein Großvater zu sein.

Herr Wilde, vollenden Sie bitte diesen Satz: An Leipzig hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass…
…man es mit der Bekanntmachung toller kultureller Ereignisse oft schwer hat, wenn man keine tote Hose, kein Arzt oder André Rieu ist. Die kulturelle Vielfalt kann oft nicht ausreichend von den Medien reflektiert werden und lokale „Macher“ haben es da oft schwerer als die Mainstreamer, zu Unrecht. Die Kultur einer Stadt lebt und entwickelt sich ja nicht von außen, sondern von innen heraus.

Was muss sich ändern?
…Ha! Ein Hoch auf diese und andere Ausgaben des FRIZZ! Denn hier wird meine obige Meinung ja (gerade) ad absurdum geführt. Und: Mehr Mut von Seiten der „Kulturverantwortlichen“ im Rathaus, lokale Projekte zu unterstützen!

Wie würden Sie Leipzig beschreiben, für den, der die Stadt nicht kennt?
Umwerfend von seinen Möglichkeiten her: Kulturelles Flair neben der Ruhe des Auwaldes mitten in der Stadt, Szenelokale neben einer traumhaften Seenlandschaft, Stil und Eleganz neben Kultorten. Dies alles eine Nuance weniger hektisch als in anderen Großstädten, „gemietlich“ auf eine spezielle Art. Liebens- und lebenswert.

Welcher Ort ist Ihnen der liebste in der Stadt?
Die leichteste Frage: Das Gartenlokal „Siegismund“ in der Ph.-Rosenthal-Str. 51b, hinter der Russischen Kirche. Ich bin beileibe kein Mann, der auf Vereinsmeierei oder Gartenarbeit steht, aber an diesem Ort findet einmal monatlich unser Leipziger Comicstammtisch (ein Treff von Comicfans und -machern) und jährlich unser Festival „Comicgarten Leipzig“ statt. Somit ist mir das „Siegismund“ zu einem kleinen Hort des Auslebens von Passionen geworden. Eine kleine „Ausbruchsmöglichkeit“ aus der Alltagshektik.
by volly tanner
Wenn Sie in die Zukunft schauen, welche Pläne und Visionen haben Sie?
Rein persönlich wünsche ich mir, dass das Medium „Comic“, für das es in Leipzig schon jetzt ideale Bedingungen gibt (Buchmesse, 2 Comicshops, einen Comicstammtisch, viele namhafte Künstler) sich hier noch weiter entwickelt und dass Leipzig vielleicht einmal im gleichen Atemzug mit den Comichochburgen Erlangen oder München genannt werden kann. Dies ist allerdings tatsächlich eine Vision.

Worauf freuen Sie sich in der nächsten Zeit besonders?
Auf den 3. Leipziger Comicgarten in der oben genannten Gartenanlage „Siegismund“. Wir Leipziger Comicstammtischler lassen dann die „neunte Kunst“, den Comic, hochleben: Begonnen wird am 6. September mit der Eröffnungsshow und Schweinevogels 25-Jahre-Geburtstagsparty in der Moritzbastei, am 7. September geht es dann weiter mit der Comicreleaseparty zum apokalyptischen Comic des Comicstammtisches und das Finale startet dann am 8. September von 10 bis 19 Uhr mit 45 namhaften regionalen, nationalen und internationalen Künstlern, mit Livemusik, Kinderspielen, Lesungen, Mitmachaktionen und, und, und.. Tja, und das alles bei freiem Eintritt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KÜNSTLERINTERVIEWS abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das letzte Wort hat….Thomas (ThoWi) Wilde

  1. thowi schreibt:

    HINGEHEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s