Wie tickt so ein Mensch? (Interview mit Sascha Gutzeit)

erschien ebenfalls schon im FRIZZ LEIPZIG:

Er gehört zu den Guten! Sascha Gutzeit eben – und er bereitet auf allen möglichen europäischen Bühnen in Thater, Konzert und nun auch Literatur eine gute Zeit. im März nun auch in Leipzig. Und hier verrät er auch schon Einiges aus dem Weltherrschaftsnähkästchen:

Sascha Gutzeit – ein Name, der für bestes Entertainment steht: Musik; Theater, Talk – und nun auch noch Literatur. Warum denn das? Reichen die Bücherberge nicht aus, die allerorten produziert werden?
Natürlich gibt es Schriftsteller wie z.B. Nicolas Sparks, die einfach nicht aufhören zu schreiben, obwohl sie ruhig mal 10-20 Jahre Pause machen sollten, aber andererseits gibt es gerade im Buchbereich noch viele Lücken zu schließen. Ich suche zum Beispiel seit Jahren nach einem Kochbuch, das sich ausschließlich mit der Zubereitung von Zucchini beschäftigt, finde aber nirgends eins. Mit meinem ersten Buch „Doktor Schock – Grusel, Gags & geile Bräute“ schließe ich eine dieser literarischen Lücken, denn bisher ist es das einzige Werk, das sich so ausführlich und gut recherchiert mit dem Umgang und der Handhabe von verrückten Wissenschaftlern beschäftigt. Wie tickt so ein Mensch? Ist er überhaupt einer? Und wo kauft er ein? Welche Musikkassetten hört er beim Autofahren? All das sind Fragen, die ich in meinem Buch fundiert zu erörtern suche.

In „Doktor Schock“ geht es ja weitestgehend um die Weltherrschaft, inklusive ausuferndem Sex. Da kannst Du ja aus Deinem ganz persönlichen Erfahrungsschatz als Weltkünstler schöpfen – oder? Braucht es für solch ein Werk Phantasie? Und wenn ja, wieviel?
Wie gesagt, das meiste musste ich recherchieren und von Mikrofilmen abschreiben, die bis ins Jahr 1972 zurückreichen. Als Künstler konnte ich zu diesem Buch wenig beitragen und das mit der Phantasie habe ich mir längst abgewöhnt.

In der Presseinfo zu Deiner Lesung bei Tanners Terrasse erfuhr ich, dass der Abend P16 ist – nun frage ich mich, was man einem heute 15jährigen RTLgestählten Konsumisten nicht antuen kann, abends 20 Uhr, dass es solch einer Altersfreigabe bedarf.
Die meisten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe, musste ich selber machen. Dass die 15-Jährigen heutzutage mehr Sexstellungen kennen als ich damals, ist mir bewusst. Und auch die Tatsache, dass es dieser Tage interessanter ist, ein Heizungsthermostat anzustarren als Fernsehen zu gucken, ist auch klar. In meinem Buch wird aber das Eierkochen, mit dem ich persönlich jahrelang experimentiert habe, genauestens beschrieben und durch die „ab 16“-Warnung möchte ich Menschen, die jünger als 16 sind, die Möglichkeit geben, ihre Eierkochmethode selbst zu entwickeln und keine Träume zerstören.

Neben all dem Kokolores kannst Du ja auch hin und wieder in „ernsthaft“. Zum Beispiel sieht man Dich sehr gern beim alljährlichen AfghanistanBenefiz im ANKER. Wie bist Du denn zu diesem Engagement gekommen? Der Hindukusch liegt ja nun nicht gerade hinter Kassel.
Ernsthaft fand ich meinen Auftritt beim Afghanistan Benefiz wirklich nicht. Sonst hätte ich dafür geprobt. Im Gegenteil, ich lag gerade mit dem Buch in den letzten Zügen, als die Anfrage kam und war froh, die ganzen Chemie- und Kama-Sutra-Wälzer – die ich zum Abgleichen wissenschaftlicher Fakten konsultierte –  mal für einen Tag beiseite legen zu können, um was Lustiges zu tun!

Wie muss man sich denn Deine Lesung vorstellen? Du selber als Wahnie? Explodiert etwas? Tanzen nackte Frauen auf Tischen? Fließt Blut?
Nein.

Sascha Gutzeit; Doctor Shock! auf Tanners Terrasse im HelHEIM, 12.04.2012; 20:00 Uhr

http://sascha-gutzeit.de/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KÜNSTLERINTERVIEWS abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s