Die bunte Vögelin von Kirchengel (Interview mit Steampunk-Queen Anika Jacob)

erschien schon im BLITZ! Leipzig:

In Thüringens kleinen Orten gibt es Zauberhaftes. Verträumtes Design, Steampunk, Pagan, all so etwas. Ganz besonders ist´s, wenn die schmucken Sachen in Handarbeit entstehen, vertickt auf Mittelaltermärkten oder im Online-Kaufhaus für Kreative „dawanda“. Eine der – oft von den Schreihälsen des Konsumismus überbrüllten – Kleindesignerinnen unseres Landes ist Anika Jacob mit ihrem, in Subkulturkreisen heiß begehrtem, Label Vestimentum. BLITZ! Volly Tanner traf die junge Dame zum Gespräch:

BLITZ!: Hallo Anika Jacob. Mit Deiner kleinen Firma „Vestimentum Gewanddesign“ sitzt Du im kleinen Kirchengel – mit sage und schreibe 292 Einwohnern. Deine Gewandungen reisen zwischen Pagan, Streampunk und Korsetts. Bist Du die bunte Vögelin in der Thüringer Hainleite 330 m NN.?
Anika Jacob: Bunte Vögelin… nun ja es ist mein Heimatort und bei 292 Einwohnern kann man sich vorstellen, dass jeder jeden kennt. In Kirchengel ist es bekannt, dass ich einen alternativen Lebensstil führe und meine Brötchen mit einem nicht so alltäglichen Beruf verdiene, womit ich aber bis jetzt nie auf negative Resonanz gestoßen bin.

BLITZ!:  Wer kauft aber Deine Sachen? Du arbeitest ja sehr spezifisch, jedoch auch besonders hochwertig. Der gemeine Cosplayer machts ja eher mit der heißen Nadel.
A.J.: Oh ich habe einen breit gefächerten Kundenkreis, da ist von der ganz normalen jungen Frau, die ihren Liebsten mit einer erotischen Corsage überraschen möchte, bis zur opulenten Gotik Diva wirklich alles dabei.
Ich habe bereits Mittelalter und Metal Bands mit Bühnenkostümen ausgestattet und Hochzeitsroben für Braut und Bräutigam entworfen, die etwas ganz Individuelles an ihrem großen Tag haben wollten, fern ab von der Mode, die es beim Brautausstatter zu kaufen gibt.
Viele meiner Aufträge kommen auch aus der Fetisch und BDSM Szene, aber auch von Leuten, die einfach was ganz Individuelles und Einzigartiges wünschen, was sie auch im Alltag tragen können… bei mir wird es also nie langweilig.
Anika PR
BLITZ!: Steampunk ist gerade das ganz heiße Ding – im Graphic Novel Bereich überschlagen sich die herausragenden Publikationen geradezu – zu welchen Gelegenheiten werden Deine Schöpfungen in dieser Dimension getragen? Und was, verdammt, ist das überhaupt? Steampunk?
A.J.: Steampunk ist eine paradoxe Zauberwelt: industriell und doch verklärt; nostalgisch und doch Science Fiction. Eine Welt voll verchromter Zahnräder, schnaufender Kolbenstangen, Dampfrüstungen und Zeppelinen. Ästhetisch befassen sich Steampunks mit der Idee, wie die heutige Welt aussähe, wenn Dampf statt Elektrizität sie in Bewegung hielte. Wenn nicht nur Eisenbahnen mit Dampfmaschinen angetrieben würden, sondern auch Computer, Raumschiffe und Luftfahrzeuge. Wenn überall dort Messing und Kupfer zu finden wäre, wo heute Plastik drinsteckt. Es ist im Prinzip unsere Welt, sie ist nur in der Vergangenheit einmal anders abgebogen.Den Steampunk Look kann man eigentlich zu jeder Gelegenheit tragen. Richtig aufwendige Steampunk Roben werden natürlich meist nur zum Wave Gothic Treffen in Leipzig oder speziellen Veranstaltungen wie Konzerten oder Steampunk Conventions getragen.

<http://www.vestimentum-fashion.de/&gt;

Text: Volly Tanner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KÜNSTLERINTERVIEWS abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s