Ich stand für 10 Minuten mit runtergelassenen Hosen da (Portrait CAMPING IM KELLER)

erschien in der Leipziger Volkszeitung vom 06.08.11:

Manchmal kommt nach dem tiefen Sumpf geballtes Licht. Für die Intelektro-Pop-Herren von „Camping im Keller“ ist ist gerade besonders hell mit den Düsterhelden von „Clan of Xymox“ zusammen am Samstag aufzuspielen – und dabei ihre, gerade am 29.07.11 veröffentlichte EP „Suende“ vorzustellen. Sumpfig war, die Lieder mit Inhalt zu füllen. Matt R. Horn erzählt dazu freimütig: „Ja, die Texte sind autobiografisch und ich habe damit auch kein Problem. Suende arbeitet meine Beziehungen auf.“ Und nach kurzem Nachdenken gräbt er tiefer: „Ich stand vielleicht für 10 Minuten mit runtergelassener Hose da, die Damen nun für immer und wenn sie nicht den zwischenmenschlichen Intelligenzquotienten von 100 Meter Feldweg hätten, würden sie sich die Platte kaufen und daraus lernen.“

cikbyvolly

Matt gibt bei C.i.K. den Frontmann und RonS schraubt die elektrischen Töne. Seit ihrer Gründung – im August 2008 – haben die Beiden mittlerweile vier Werke unters Tanzvolk gestreut: „Zeltlagererinnerungen“ noch ganz minimalistisch; das Debütalbum „Am Puls der Zeit“, welches bei Electric Tremor erschien und die kostenfreie „Melancholie“ EP – plus die jetzige „Suende“. Dazu – und zu den Veränderungen im Output – verrät RonS: „Wie man in unseren Veröffentlichungen hören kann ist unser Stil immer zeitgeprägt. Eine stete Steigerung der Erfahrung treibt uns durch die Musik, wie den Goldsucher die Suche nach dem nächsten Nugget.“

Und weil sie sich selber keine Grenzen setzen gibt es auf „Suende“ auch ein Duett mit Vic Vaising (Armselig): „Sie haben wir direkt angefragt. Die Zustimmung kam prompt. Vic hat eine Stimme mit absolutem Wiedererkennungswert. Und dies ist ihr erstes musikalisches Erscheinen nach dem Split der Lipstix.“

Matt, der im normalen Leben Friseurmeister in der Kolonnadenstraße – in der „Haarmetzgerei“ ist und sein Compadre, (völlig heterosexuell, wie er zu betonen nicht müde wird), RonS, freier Musikproduzent und Kommunikationstrainer, die C.i.K.´s, haben auch schon vor ihrem Projekt Musik hinterlassen. Matt war seit 1996 bei „The Jumblers“ vorneweg und später bei Schwarwels R´n´R-Herde „Born Cool“ und Ron trieb „Lazy Bunch“ zum Erfolg, nachdem er in den 90gern hauptsächlich als House-DJ in die Ohren tönte.

Und dies alles in Leipzig. Und dies alles ohne großes Geschrei, aber mit Statement: „Camping im Keller ist eine Metapher – quasi ist man schon ganz unten. Und da kommen wir und sagen: Mann, du bist nicht allein, sieh´- anderen geht’s auch so …“

Doch dann kommt, nach all dem Regen, der das Leben sumpfig macht, Sonne und Wärme und Licht. Und dazu ein wundervoller tanzbarer Beat.

 

Camping im Keller als Support für Clan of Xymox; Moritzbastei; 06.08.11; 20:00 Uhr

www.myspace.com/campingimkeller

Volly Tanner (Text & Bild)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Portrait abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s